Rückblick - bpp Convention 2019 - Junge Fotografinnen auf der Überholspur



pic


© bpp Geschäftsstelle


Der bpp feierte sein 10-jähriges Jubiläum mit großartigen Gästen und Preisverleihungen in Köln

Besonders die jungen, weiblichen Talente räumten auf der bpp Convention in Köln die wertvollen Preise ab.

Zum 10. Mal begrüßte der bund professioneller portraitfotografen seine Mitglieder beim legendären Jahrestreffen in Köln. Unter dem Motto "Klassik trifft Moderne" wurde mit spannenden und anspruchsvollen Beiträgen zu den Themen Inspiration, Kreativität, Organisation, Kognition und Kunst ein weiter Bogen gespannt.

20190330bppLPC collage01 web

Fünf erstklassige Referenten präsentierten in ihren Vorträgen ein Kaleidoskop an fantastischer Fotografie, Psychologie, Arbeitsphilosophie und Kreativität. Die Vorträge der Referenten bewegten sich von klassischen Stilelementen hin zu neuen Impulsen für außergewöhnliche Bildideen.

Aber nicht nur exzellente Weiterbildung stand auf dem Programm. Als interne Veranstaltung aller Mitglieder des bpp bietet die bpp Convention ein äußerst vielseitiges Geflecht aus Networking, Weiterbildung, Ausstellung, Preisverleihung und Abendprogramm.

Die bpp Convention hat sich zu einem legendären Treffpunkt der Portrait- und Peoplefotografen entwickelt. Hier werden Ansichten und Aussichten zum Berufsstand der Fotografen und zur alltäglichen Arbeit in vielfältiger Form präsentiert und diskutiert.

Höhepunkt war unter anderem der öffentliche Live Portrait Contest (LPC) am Samstag, den 30. März 2019 sowie die
Ehrung des Photographer of the Year während des feierlichen Evening of Honor am Sonntag, 31. März 2019. Durch das Abendprogramm führte das Moderatoren-Duo Marita Konway und Schauspieler Thomas Maximilian Held.

20190331bppConventionGala 013 web

Es war deutlich zu sehen, dass vor allem junge, weibliche Newcomer auf dem Vormarsch sind und die Domänen der Portraitfotografie erobern. Sowohl 2018 als auch 2019 räumten sie ab! Wertvolle Sachpreise, Gold Awards und große Titel!

Der bpp leistet Nachwuchsförderung auf höchstem Niveau und unterstützt die „Next Generation“ auf der Suche nach kreativer Freiheit. Dies machte sich sehr deutlich bei den Preisverleihungen zu den bpp Bildwettbewerben bemerkbar.

Eingeladen waren neben den Mitgliedern des bpp auch die Kolleginnen und Kollegen der Partnerorganisationen MPN (NL), photo professionals (CH) und CAP (CH)
Ergänzt wurde das Programm durch eine „kleine photokina“ von über 20 Ausstellern der Fotoindustrie, darunter auch die Partner des bpp: Canon, Nikon, Manfrotto, Olympus, Profoto und SONY.

2019 04 16  Industriecollage neu

Programmpunkte während der bpp Convention 2019

Live Portrait Contest (LPC)

Traditioneller Auftakt zur bpp Convention bildete am Samstag der Live Portrait Contest (LPC) in Köln. Er ist seit 18 Jahren einer der interessantesten und bedeutendsten  Wettbewerbe für die Portraitfotografie in Europa. Er wird einmal pro Jahr durch den bpp und den Hauptsponsor NIKON ausgerichtet.

Wenn fünf Fotografen aus Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden live vor Publikum und vor den Augen einer internationalen Fachjury gegeneinander antreten ist das ein Garant für Spannung.

55 Minuten hatten die Kandidaten Zeit, um ihr Live-Shooting zum diesjährigen LPC Thema "Musik in Bildern" mit anschließender Bildauswahl und Nachbearbeitung zu einem fertigen Endergebnis umzusetzen.

LPC Gewinn v2

In diesem Jahr mit dabei waren:
Für Deutschland:
1. Anna Müller (www.ihr-fotograf.de - Inhaber Mathias Strohmeyer) für Deutschland, nominiert durch den bpp. Jacek Voß (www.sahnefoto.de) für Deutschland, nominiert durch den bpp. Christoph Arnet (www.arnet.ch) für die Schweiz, nominiert durch die Fotografenorganisation Color Art Photo. Oliver Moser (www.moserfotografie.ch) für die Schweiz, nominiert durch die Fotografenorganisation photo professionals und
Annelies Roskam (www.fotoid.nl) für die Niederlande, nominiert durch die Fotografenorganisation MPN.
Zu fotografieren waren die lebhaften Musiker der Kölner Band Chanson Trottoir (www.chanson-trottoir.de), die für ihre gute Mischung aus französischen Chansons und „Straßenbalkangipsyrock“ deutschlandweit bekannt sind.
Gesang, Gitarre, Cajon, Balalaika, Kontrabass, Akkordeon, Klarinette und Trompete: Das waren die Klänge, zu denen fotografiert werden sollte.

Insgesamt waren zwei Bilddateien bei der Jury abzugeben: Ein Konzertplakat der Musikband Chanson Trottoir im Format DIN A1 mit Textelementen und eine Serie aus drei quadratischen Aufnahmen, die für ein modernes, 3-seitiges CD-Leporello verwendet werden sollten.
Die Rollen, in die die Musiker schlüpfen durften, haben sie mit Leidenschaft ausgefüllt. Ihr charismatisches und improvisatorisches Spiel hat die Zuschauer amüsiert und fasziniert. In jeder Hinsicht war dieser LPC, dank der hingebungsvollen Leistung der Musiker und wegen des hochprofessionellen Engagements der LPC-Kandidaten ein voller Erfolg.
Die LPC Jury, unter dem Vorsitz von Pim van der Maden (NL), war sich am Ende einig: ein hochkarätiger, absolut sehenswerter Contest mit tollen Performances von allen Beteiligten.

LPC Gewinnerin 2019 wurde das deutsche Jungtalent Anna Müller aus Syke. Am Ende des Tages überzeugte die souveräne Leistung der 21-jährigen Auszubildenden die Jury. Die hochtalentierte Fotografin ist die jüngste Gewinnerin in der Geschichte des LPC. Müller nahm den begehrten LPC Pokal, der schon bei vielen hochrangigen Fotografen gastierte, stolz entgegen. Im Sommer 2019 wird sie ihre Ausbildung zur Fotografin beenden. 

Die Referenten der 10. bpp Convention

Collage Referenten 2019 web

Fünf international erfolgreiche Referenten gaben tiefe Einblicke in ihre Fotografie und ihre Erfolgsgeschichte.

Steffen Böttcher eröffnete das Vortragsprogramm am 31. März mit einer hochinteressanten Ausführung, wie negative Denk- und Verhaltensmuster zu erkennen und umzuleiten sind.

Neben seiner Tätigkeit als erfolgreicher Fotograf ist er ein enthusiastischer Mentor, Juror und Buchautor. Wer Steffen Böttcher zuhörte, der kam nicht umhin, den Blick nach innen zu richten und sich selbstreflektiert mit existentiellen Dingen zu konfrontieren. Ein in jeder Hinsicht mitreißender Vortrag.

Tina Trumpp gab in einem hochinteressanten Interview Einblicke in ihre Nude Fine Art. Shades of sensuality lautet der Titel ihrer Ausstellung, die aktuell in Europa viel Aufmerksamkeit erregt. Tina Trumpps Aktfotografie ist anders, sie setzt Maßstäbe.

Stark Inspiriert durch die Malerei der Renaissance klingen in ihren Arbeiten viele klassische Stilelemente an.
Tina Trumpp machte deutlich, dass sie ihre Aktfotografie als Kunst, als Ode an die Weiblichkeit versteht.

Yannick Zurflüh ließ in seinem Referat keinen Zweifel daran, dass in seiner Hochzeitsfotografie sehr viel Leidenschaft für den Moment steckt.

Sein Talent liegt darin, die Augenblicke und starken Emotionen genauso einzufangen, wie sie eben geschehen: nah, echt und persönlich. Durch seinen reduzierter Bildaufbau und die zurückhaltenden Farben transportieren Zurflühs Bilder eine sehr intime Stimmung. Fast hatten die Betrachter das Gefühl zu stören, so privat sind die Momentaufnahmen.

Robert Mertens Vortrag „Anders sehen, quer denken, kreativ fotografieren“  am Montag, den 1. April war unter kreativen Gesichtspunkten hochinteressant und lehrreich. Mertens hat gezeigt, wie er das Konzept der Collage auf den Bereich der Fotografie überträgt und damit neue Wege für eine kreative und andersartige Bildkomposition entdeckt hat.

Er nahm das Publikum mit auf eine Reise, bei der es unter anderem digitale Experimente und surrealen Mehrfachbelichtungen kennen lernte.

Das höchst abwechslungsreiche Vortrags-Programm endete mit einer Arbeitsprobe des Berliner Portrait- und People-Fotografen Christoph Köstlin. Köstlin hat sich fotografisch in der Musikbranche einen großen Namen gemacht. Auf der bpp Convention zeigte er vor Publikum, wie er mit sehr wenigen Mitteln, mithilfe von farbigem LED Licht und einem Hazer, eindrucksvolle Aufnahmen entstehen lässt.

Evening of Honor – der Galaabend

Collage Galaabend Presse


Höhepunkt des Sonntags war der Galaabend Evening of Honor, bei dem die Gewinner des bpp Contest 2019 in feierlicher Atmosphäre die Gold, Silver und Bronze Awards von Moderator Thomas Maximilian Held entgegen nahmen.

Auch 2019 schrieb der bpp wieder einen offenen Bildwettbewerb in den Kategorien Newcomer, Creative People, Wedding und Portrait für alle bpp-Mitglieder und deren Studiomitarbeiter aus.

Das Ausrufen des bpp Photographer of the Year 2019 war das glanzvolle Highlight des Abends.

Die 23-jährige Fotografin Caroline Schmid vom Studio lightplay Fotografie (Inh. Fiona & Fabian Bischof) aus der Schweiz erreichte das beste Gesamtergebnis beim diesjährigen bpp Contest. Damit erlangt sie den Titel Photographer of the Year 2019.

Von insgesamt 487 eingereichten Bildern landete sie in der Wettbewerbskategorie Wedding mit ihrer Arbeit auf Platz 1 und in der Kategorie Creative People wurde sie Zweitplatzierte.
Im Rahmen des festlichen Evening of Honor zur 10. bpp Convention nahm das junge Talent eine der höchsten Auszeichnungen in der deutschen, professionellen Portraitfotografie und eine Kamera von Hauptsponsor SONY im Gesamtwert von ca. 3.500 EUR entgegen.
„Ich bin stolz auf unsere bpp Nachwuchsförderung. Was unsere jungen Fotografen am bpp schätzen, sind unser starkes Netzwerk und die vielen unterschiedlichen Weiterbildungsmöglichkeiten, die wir anbieten“, so bpp-Geschäftsführer Wolfgang Kornfeld, „denn der Nachwuchs braucht Inspiration und Motivation. Das Ergebnis könnten wir heute deutlich sehen.

Unter anderem wurde während des Evening of Honor das Team des bund professioneller portraitfotografen öffentlich geehrt.

20190331bppConventionGala 030 web

 Von rechts nach links: Jeanette Niermann, Marita Konway, Cathrin Meyer, Nadine Olbrich, Christine François