Hilfestellung und Informationen

Corona Update



pic



(Stand: 20. Januar 2021)

Liebe Berufsfotograf*innen,

Seit gestern ist klar, dass der momentan geltende Lockdown verlängert wird und bis mindestens 14. Februar 2021 gilt. Auf der Webseite der Bundesregierung findet ihr hierzu ein aktuelles Update. Bundesweit gelten verschärfte Regelungen zur weiteren Eindämmung des Infektionsgeschehens.

Auch die Corona-Schutzverordnung, die seit dem 16. Dezember 2020 in Kraft ist, ist weiterhin gültig.

Kurz und knapp: Was bedeutet die seit dem 16.12.2020 geltende verschärfte Corona-Schutzverordnung für unsere Branche? 

Bis auf einige wenige Ausnahmen bleiben die Einrichtungen des Handwerks und des Dienstleistungsgewerbes geöffnet.

Berufsfotografen dürfen ihr Dienstleistungsangebot weiterhin sowohl an öffentlichen Plätzen als auch in ihren Studios ausführen.
ABER ACHTUNG: Aktuell gelten in Bayern generelle Ausgangsbeschränkungen, die sich natürlich auf unser Gewerbe auswirken.

Was die Kundenanzahl und die Hygienevorschriften im eigenen Geschäftslokal betrifft, so müssen Fotograf*innen sich an die Richtlinien der HWK-Vorgaben halten (bestimmte Kundenanzahl pro Quadratmeter Ladenfläche, Abstands- und Kontaktbeschränkungen etc.). Bei Unsicherheit darüber, was geht und was nicht, ist das örtliche Ordnungsamt die richtige Anlaufstelle!

Weitere Informationen aus den jeweiligen Bundesländern können auf den Webseiten der Bundesländer nachgelesen werden.

Die verantwortlichen Fotograf*innen oder die Produktionsagentur sollten ein Hygienekonzept für Fotostudios haben und sich streng an die Einhaltung halten. Wie dies konkret auszusehen hat, erklärt die BG ETEM auf ihrer Internetseite in einer ausführlichen Anleitung.

Der bund professioneller portraitfotografen drückt die Daumen, dass alle Fotografen auch diese zweite Welle der Pandemie gemeinsam gut überstehen und dass es uns gemeinsam gelingt, die Nerven und Ruhe zu behalten.

Wir versuchen, in diesen "stürmischen Zeiten" unseren Mitgliedern aber auch allen anderen Portrait- und Hochzeitsfotografen ein Stück "Begleitung" und "Kontinuität" im Corona-Alltag zu bieten. Dafür berichten wir hier regelmäßig über Neuigkeiten und Informationen, die für Berufs- und Portraitfotografen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie relevant sind.

Wir haben unser Ohr am aktuellen Tagesgeschehen. Wissenswertes und Hilfreiches listen wir hier auf und versuchen so, mit Tipps und wichtigen Links eine Hilfestellung für Berufsfotografen zu geben. Alle bpp-Mitglieder bekommen außerdem Informationen per Email-Newsletter, via Instagram und können ihre Sorgen und Nöte in der internen bpp Facebook-Gruppe austauschen. Denn der persönliche Austausch ist ein sehr wichtiges Instrument in Krisenzeiten.

Vor allem bei Liquiditätsengpässen empfehlen wir allen Berufsfotografen, sich frühzeitig mit ihrer Bank, ihrem Steuerberater und ihren Vermietern in Verbindung zu setzen und in den persönlichen Dialog zu treten! Für viele Dinge gibt es Lösungen, die sich aus einem vertraulichen, persönlichen Gespräch ergeben.

Ruft uns gerne an und/oder schreibt uns, wenn ihr Redebedarf habt. Wir sind gerne für euch da!

Wir wünschen all unseren Mitgliedern, unseren Partnerorganisationen und auch allen anderen Berufsfotografen weiterhin eine gute Zeit.

Herzliche Grüße und... bleibt gesund!
Wolfgang Kornfeld und das gesamte Team des bpp