Fotografie im Fokus am 04. und 05. November - Ein Rückblick



pic



Der Auftakt zu der neuen Veranstaltungsreihe "FOTOGRAFIE IM FOKUS" in Bad Boll Anfang November 2018 war ein großer Erfolg. Wir freuen uns, dass die Premiere des neuen Formats seitens der Teilnehmer zu 98 % mit der Note "sehr gut" bewertet wurde.

Dank der großen Nachfrage plant der bpp, FOTOGRAFIE IM FOKUS im kommenden Jahr an drei verschiedenen Standorten in Deutschland und Österreich zu präsentieren.

Äußerst zufrieden, und mit einer sehr guten Mischung aus Inspiration und Information im Gepäck, reisten die Teilnehmer ab. "Insgesamt wurden die Erwartungen übertroffen, die Veranstaltung zählt zu den Besten, die ich je besucht habe" so ein Teilnehmer der Veranstaltung.

Der erste Veranstaltungstag forderte unseren Teilnehmern sehr viel Konzentration ab, denn vier völlig unterschiedliche Referenten gaben ihre Erfolgsrezepte preis.

1. Ina Zabel

Headshot Ina Zabel   

"Wer Ina bucht, der weiß treffsicher, was er bekommt", so der Ruf, der der Münchner Erfolgsfotografin Ina Zabel vorauseilt. Sie hat die lukrative Sparte der Businessfotografie zu ihrer Passion gemacht. In ihrem Vortrag hat sie den Fokus auf Kundenpsyche gelegt und anhand von einem Farbstruktogramm  verschiedene Kundentypen beschrieben. Hochinteressant und spannend

2. Gaby Höss

Headshot Hoess

Betriebsmanagement auf höchstem Niveau vermittelte Gaby Höss aus Reutlingen.
Seit über 15 Jahren hat die charismatische Fotografenmeisterin die Unternehmensbrille auf der Nase und leitet ein sehr erfolgreiches Studio. Sie hat sehr anschaulich vermittelt, was Wirtschaftlichkeit bedeutet und wie man Reserven schafft für eine sichere Zukunft.

3. Olaf Schwickerath

Headshot Olaf Schwickerath

Spannend und mit Humor erzählte der Essener Fotograf Olaf Schwickerath von seiner erfolgreichen Familien-Aktion am Strand von Holland: das STRANDSHOOTING!
Er erläutert den Weg von der ersten Marketingidee über die Verkaufsstrategie  bis hin zum fertigen Album. Eine Idee, die sich sehen lassen kann!

4. Götz Schleser

Headshot Schleser

Abgerundet wurde der Workshoptag durch den Vortrag des sympathischen Berliner Peoplefotografen Götz Schleser.
Warum überleben seine Bilder den Tag und sind noch nach Jahren gern gezeigte Raritäten?
Schleser sprach über seinen persönlichen Ansatz bei der Entwicklung von Bildideen,  über seine SPD Kampagne und über die berühmten  "201 Sekunden", hinter denen sich viel intensive Vorbereitungszeit verbirgt. Ein fantastischer Vortrag, der tiefe Einblicke verschaffte.

5. Steffen Böttcher

Headshot Boettcher

Der zweite Veranstaltungstag war Steffen Böttcher gewidmet.
Der norddeutsche Peoplefotograf  ist nicht nur ein wahrer Meister, was die Entwicklung von Bildideen und den Reifeprozess einer eigenen Bildsprache betrifft, er ist auch ein hervorragender Referent, der seine Zuhörerschaft begeistert.
Als "kurzweilig", "spannend" und "äußerst lehrreich" haben die Teilnehmer den Vortrag und die Arbeitsprobe mit Steffen Böttcher tituliert. 

Wir bedanken uns bei allen Referentinnen und Referenten für die hochprofessionelle Vorbereitung ihrer Vorträge. 
Ferner geht ein lieber Dank an unsere Industriepartner, die diese Veranstaltung begleitet und unterstützt haben.


Partner Industrie 2018 Bad Boll